Holiday in Jimbonia18.02.2008 00:49h

NEIN!

Holiday in Jimbonia27.06.2007 11:01h

Kurhaus
, die Band die eintscheidende Wirkung auf die Musikwahl meiner letzten Jahre hatte,hat sich aufgelöst.
Schade ists drum, grandiose Band, grandiose Musik, grandiose Konzerte, grandiose Menschen.

Holiday in Jimbonia05.06.2007 01:29h

für die schule….

Dat Otterbock, und die Löwe

Ein Otterbock und ein Löwe wuchsen unter der Führsorge und dem Schutz der jeweils falschen Familie auf, da sie von ihren Eltern beim einkaufen im Kinder-Super-Spaß-Land abgegeben worden waren und beim abholen vertauscht wurden. So wuchsen völlig unabhängig voneinander ein karnivorer Otterbock und einen total verweichlichter, vegetarischer Löwe auf. Irgendwann kam dann die Zeit da beide ihr Nest verlassen und in die Welt hinaus wollten. Der Löwe hatte eine super Ausbildung genossen und hatte Angebote von allen Elite Unis der Welt, hatte jedoch geplant, vorher etwas Lebenserfahrung zu sammeln und wollte rumreisen. Der Otterbock dagegen war aufgrund seiner Einstellung, dass alle anderen Wesen nur Nahrung sind des Öfteren von den ihm zugewiesenen Ausbildungsstätten geflogen und ist letztendlich im Alter von 16 abgegangen, ohne Abschluss. Als das nun seine Eltern mitbekommen haben, schmissen die ihn raus, er sei ja eh schon immer voll der Kuckuck gewesen, da hätten sie kein Bock mehr drauf.
So dachte sich der Otterbock: „Geh ich halt innie Wüste zu meinen Bros!“
So ging er und traf auch recht schnell „Gleichgesinnte“ und ging auf sie zu und erzählte ihnen seine Geschichte.
Diese waren natürlich ziemlich verwundert das so ein dahergelaufener Otterbock einfach so mit den rumhängen will, dachten jedoch daran das sie ihn ne Runde verarschen und später essen könnten.
Zum gleichen Zeitpunkt kreuzte diesen Weg auch der Löwe, als er die anderen Löwen sah, wurde ihm direkt ganz schwummig, denn seine Eltern hatten ihn vor solchen Gesellen gewarnt, die hätten nur Schabernack im Kopf.
Die anderen Löwen sprachen ihn an und wollten ihn zum Essen einladen, es war ja genug da.
Als der Löwe sagte das er kein Fleisch isst, lachten ihn die anderen aus, allen voran der Otterbock, der allen Ernstes glaubte akzeptiert zu sein.
Den anderen Löwen wurde das zu bunt, sie rissen ihm zuerst die Arme und Beine aus, allerdings so, das er noch lebte, denn sonst wird das Fleisch bitter, sagt man.
Als der Löwe dies sah, wurde ihm ganz übel und er übergab sich in voller länge über den zuckenden Otterbock-Torso.
Die anderen Löwen fanden das natürlich nicht so lustig und verkloppten den Löwen und zogen ihm seine Sachen ab und zwangen ihn den voll gekotzten Torso zu essen.
Der Löwe war nach diesem Erlebnis nicht mehr Derselbe, er ließ sich in eine psychiatrische Anstalt einweisen und ernährt sich ausschließlich von Erbrochenem Seiner Mitpatienten.
Und die Moral der Geschichte ist, im Kinder-Super-Spaß-Land vertauscht werden kann übel enden.

Holiday in Jimbonia31.03.2007 05:25h

das ich das letzte mal von mir hören ließ, was soll ich sagen, viel ist nicht passiert, ich bin immernoch in der Band aktiv , alles beim alten….fast, neu verliebt bin ich natürlich, in jemanden den ich nie kriege-natürlich.anders als zuvor werde ich diese scheisse aussitzen und nicht sachen machen die ich im nachhinein bereue.
ich freue mich tierisch auf das splitalbum mit ding dong dead, was wir planen zu unserer gemeinsamen Herbst-Tour rauszukloppen.Wird wahrscheinlich eh nich klappen,aber hey, wir versuchen es wenigstens.
Die sind auch eh zu gut für uns!
Wir lesen uns!

Holiday in Jimbonia31.03.2007 05:11h

Ich will mich hier keinerfalls als Sympathisant der verdammten RAF aufspielen, aber hat man seltener eine derart agitativ-beschissene Interviewführung wie die des Sterns zu lesen bekommen?Einen Experten zuzuziehen und ihm suggestive Fragen zu stellen is doch wohl nicht genug!Beschissene Aufklärung auf ganzer Linie, schwachmatt,Stern!

Holiday in Jimbonia04.02.2007 12:32h

Im besoffenen Kopp die Bild Zeitung zu kritisieren ist schon ganz großes Tennis,echt!

Holiday in Jimbonia04.02.2007 11:09h

Ich hab mir grad ne Bild-Am-Sonntag geholt, warum weiß man bis heute nicht, einfach so wohl.
Nun wird mal schnell rezipiert:
“Spruch der Woche aus der “Comedy”(ich setz das jetzt hier mal bewusst in Klammern, weil es ja sowas wie Comedy in Deutschland gar nicht gibt, bzw.,weil alles was sich so schimpft, damit, dass es sich so schimpft, das recht darauf, also auf die allgemeine Ansicht, das dies nun “Comedy” sei, verspielt hat):
STEFAN RAAB:
“War das ein Wochenende.Fast fünf Stunden lang”Schlag den Raab”. Es gab fast keine Pannen. nur eine: Mein Team hat vergessen, Kandidat Matthias zu sagen, dass er mich gewinnen lassen soll!”

Und Nummer Zwei:
Stephan Bauer im QUATSCH-COMEDY-CLUB:
“Es gibt zwei Gründe. warum Männer anfangen zu trinken:
Entweder sie haben keine Frau oder sie haben eine!”

………………………………………………………………………………………………………..
………………………………………………………………………………………………………..
………………………………………………………………………………………………………..

WAU!

Bild- Zeitung RULES the trashpart.

Dumm nur das sie es alle ernst meinen, die Bild Redakteure sind wirklich eher ernsthaft daran interessiert ihren dumpfen “TV-Spruch” der Woche aufs Papier zu bringen als ernsthafte-journalistische Arbeit zu leisten.Neu ist dies wohl auch nicht, naj, traurig halt.

Holiday in Jimbonia04.02.2007 05:13h

…hab ich jetzt mal mal gecheckt, das ich mein bester Kunde bin.
Also kein Platz für Selbstkritik!
Wär ja auch nicht angebracht hier!

Holiday in Jimbonia29.01.2007 01:02h

Doof ist, wenn man am Sonntagabend um halb zwölf vor dem Rechner sitzt um ein Stundenprotokoll anzufertigen welches für den Philosophie Unterricht am folgenden Tag angefertigt werden muss.
Noch dümmer ist, das man es nicht eher gemacht hat und deswegen voll den Stress hat.
Am Dümmsten jedoch ist, wenn man dann auf der letzten Seite des Handgeschrieben liest, das Montag Philosophie ausfällt.

Holiday in Jimbonia27.01.2007 19:20h

Ich hab jetzt 7000 Clicks auf meiner Myspace-Seite…hab ich jetzt was gewonnen oder dauert das noch bis 10000?